Ich freue mich darüber, gemeinsam mit dem Bürgermeister der VG Loreley, Mike Weiland,  die Chancen der Bundesgartenschau 2029 zu erörtern. Unsere Themen waren: Die Umgestaltung der Rheinallee und Ideenwettbewerb zur Verkehrsberuhigung, Neugestaltung der mittleren Einfahrt in Bad Salzig, Umgestaltung des DB Haltepunktes in Hirzenach, barrierefreier Ausbau des Hauptbahnhofes Boppard (16 Mio.€) und des Bahnhofes in Bad Salzig (7 Mio.€) uvm.

Die Verbandsgemeinde Loreley und die Stadt Boppard sind die beiden Kommunen, die im Zentrum des Welterbegebietes und damit auch der Bundesgartenschau 2029 liegen und viel zum Erfolg dieses größten Infrastrukturprojektes der letzten Jahrzehnte beitragen werden. Vor Ort haben sich Mike Weiland und ich die Fortschritte beim Mehrgenerationenpark in Boppard angeschaut. Er wird die Rheinanlagen deutlich aufwerten.

Auch habe ich über die Bedeutung der Kultur in unserer Stadt informiert. Noch immer bin ich zuversichtlich, dass wir uns auf eine moderne und bezahlbare Kulturbühne in den Rheinanlagen als Ersatz für den maroden Musikpavillon verständigen werden. Die Buga 2029 bietet für uns alle hervorragende Möglichkeiten. Diese gilt es zu nutzen. Gemeinsam. Für unsere Heimat.